Neuigkeiten
%news_info%

geschrieben von onkiii - 14.02.2016
[74] Kommentare, letzter von jlgg - 28.11.2016 - 13:36
Es ist Finaltag! Drei Tage durften wir bereits bei vielen spannenden Matches auf den Finals der Acer Predator Masters Season #2 mitfiebern und heute biegt das Event auf die Zielgerade ein. Die Jungs von mousesports schafften es wie schon beim letzten Mal auf direktem Weg in das Finale, während sich das zweite deutsche Team, ALTERNATE aTTaX, gestern leider gegen E-Frag.net geschlagen geben musste, nachdem man zuvor HellRaisers ausschalten konnte.

Gestern starteten im ersten Best-of-Three die Bulgaren von E-Frag gegen das polnische Team Lounge Gaming. Auf Cache, dem Pick von E-Frag, begann es zunächst recht ausgeglichen und die Bulgaren gingen mit einer 08:07 Führung in die Halbzeit. Auch die zweite Hälfte verlief ähnlich knapp, doch wieder mit dem besseren Ende für E-Frag, die schlussendlich 16:14 gewannen. Die zweite Map war nicht etwa der Pick von Lounge Gaming sondern des Zufallsgenerators, da die Polen nicht rechtzeitig eine Wahl trafen. So mussten sie auf Overpass ran, wo E-Frag eindeutig das stärkere Team war. In die Halbzeit ging es abermals mit 08:07, doch auf der CT-Seite gaben der bärenstarke Emiliyan 'spyleadeR' Dimitrov und sein Team keine Runde mehr ab: 16:07 und 2:0 nach Maps!

Im Anschluss spielte die zweite deutsche Hoffnung des Turniers gegen HellRaisers. Das Werksteam von ALTERNATE ging dabei nicht unbedingt als Favorit in die Partie, präsentierte sich aber wie ein solcher, denn auf Cobblestone zerlegte man das CIS-Team nach allen Regeln der Kunst. ALTERNATE begann als CT und führte bereits 14:01 zum Seitenwechsel. Insbesondere Kevin 'keev' Bartholomäus sorgte mit seiner AWP für Angst und Schrecken, sodass Cobblestone schließlich mit 16:02 entschieden wurde. Die zweite Map war Overpass – der Pick der HellRaisers. Diese Map war ganz klar das bessere Spielfeld für Emil 'kucher' Akhundov und Co., denn bereits in der ersten Hälfte setzte man aTTaX mit guten Terrorstrategien unter Druck und führte zur Hälfte 09:06. Als CT machte Hellraisers dann den Laden dicht und ließ dem deutschen Team nur noch zwei weitere Runden – 16:08 Endstand.

Die Entscheidung fiel schließlich auf Cache, jedoch erst in der Overtime. Auf hohem Niveau bearbeiteten sich die beiden Teams in einem engen Match, in dem vor allen Dingen Oliver Maximilian 'kzy' Heck auf Seiten aTTaX und Kiril 'ANGE1' Karasiow auf Seiten der HellRaisers herausstachen. Am Ende fehlte dem CIS-Team in der Overtime allerdings die Puste und man konnte nur noch zwei Runden ergattern, sodass ALTERNATE aTTaX mit einem 21:17 den Schritt in die nächste Runde machte.

Mehr lesen Mehr lesen

%news_small%
%news_small_info%
next match
latest topics
Your opinion
keine aktive Umfrage

zeige Umfragen